Statistische Listen

From Winestro.Cloud Handbuch
(Redirected from Listen)
Jump to navigation Jump to search
So finden Sie diese Seite:
Statistik icon.png
Statistische Listen

Im Bereich Listen findest Du die Übersicht aller Standard-Statistiken von Weinbau-online und alle wichtigen Listen rund um die Themen Faktura und Bestände.

Erklärvideo zur Statistik

Eventuell vorab hilfreich: In diesem Video wird u.a. das Nutzen der Statistischen Listen an Beispielen gezeigt.








Standard-Statistiken aufrufen

Übersicht der Statistischen Listen

Du kannst Dich verschiedene Statistiken aufrufen, in dem Du zuerst den Zeitraum auswählst und dann auf Ausgeben klickst. Bei einigen Fällen findest Du keine Möglichkeit einen Zeitraum auszuwählen. Hier werden Dir andere Listen angeboten die nicht zu den Standard-Statistiken gehören (z.B. Liste der Saldi, Steuern etc.).

Funktionen der Statistiken

Fast alle Statistiken von Weinbau-online.de sind gleich aufgebaut. Du findest unter Ausgabe die graphische Darstellung der Statistik und die dazugehörige Tabelle. Unter Einstellen kannst Du festlegen, nach welchen Kriterien die Statistik erzeugt werden soll. Unter dem Punkt Export kannst Du innerhalb einer Ausgabe die Statistiken als PDF und als Excel exportieren. Den Export kannst Du auch über die beiden Symbole auslösen.

Arten der Ausgabe

Grundsätzlich kannst Du in den statistischen Listen nach Umsätze, Artikel, Kunden, Faktura und Aufträgen ausgeben. Achtung: Umsätze nach Belegen gruppiert grundsätzlich auf Basis der einzelnen Rechnungen. Umsätze nach Artikeln gruppiert ebenfalls auf Basis der Rechnungen, bricht jedoch nochmal herunter auf den einzelnen Artikel.

Einstellungen zu einer Standard-Statistiken bearbeiten

Weinbau-online.de bietet Dir in der Listenansicht nur die gängisten Statistiken an. Du kannst diese aber auch individuell nach verschiedenen Parametern ändern. Gehe dazu auf den Bereich Einstellen.

Wenn Du Dich die gewählten Einstellungen speichern willst, kannst Du dies erreichen, indem Du ein Reporting erstellen.

Gruppierung festlegen

Gruppierung festlegen

Mit der Auswahl der Gruppierung legst Du fest, nach welchen verschiedenen Gruppierungen die Werte Ihrer Statistik ausgewiesen werden sollen.

Die Möglichkeiten der Gruppierung sind je nach Ausgangsstatistik unterschiedlich. Beispiel: Wenn Du als Ausgangsstatistik "Umsätze nach Belegen" gewählt haben, kannst Du als Gruppierung im nächsten Schritt beispielsweise "Kundengruppe" oder "Zahlungsart" auswählen. Im ersten Fall werden Ihnen die Umsätze aufsummiert je nach Kundengruppe, im zweiten Fall aufsummiert je nach Zahlungsart ausgewiesen. Die Wahl der Gruppierung hängt also sehr stark damit zusammen, welche Fragestellung Du mit dem Report beantworten willst.

Achtung: Wenn Du als Gruppierung "Kundengruppe" auswählst, können die Gesamtumsätze stark erhöht sein, da Kunden in beliebig vielen Kundengruppen enthalten sein können.

Ausgabeart festlegen

Hier können Sie festlegen, wie die Grafik und wie die Tabelle der Statistik aussehen soll. Wenn Du "Zeitreihe" wählst, bekommst Du in der Grafik einen zeitlichen Verlauf angezeigt, in der Tabelle werden die Werte ebenfalls für jeden zeitlichen Gruppenwert einzeln ausgewiesen. Bei der Option "Säulen" hast Du keinen zeitlichen Verlauf, sondern nur den Gesamtwert für den gesamten Zeitraum. Wenn Du "Karte" auswählst, wird Dir auf Grundlage der Daten eine Heatmap erstellt, was bspw. hilfreich ist, wenn Du Dich die Umsatzverteilung Deiner Kunden in Deutschland verbildlichen möchtest.

Wachstumsanalyse

Die letzte Option "Wachstum" gibt Dir die Analysemöglichkeit für Wachstumsvergleiche. Je nachdem ob Du in den statistischen Listen Umsätze nach Belegen oder Umsätze nach Artikeln aufrufst, kannst Du verschiedene Parameter, bzw. Kennzahlen betrachten und auswählen. Aktiviere hierzu z.B bei Umsätze nach Belegen die Kennzahlen "Wachstum in Prozent", "Betrag Netto" und "Anzahl Flaschen" durch das Setzen eines Häkchens. Diese Kennzahlen werden Dir, nachdem Du nachfolgend die zu vergleichenden Zeiträume (unbegrenzte Anzahl von Zeiträumen möglich) ausgewählt hast, unter dem Reiter "Ausgabe" mit angegeben. Unter Ausgabe wird Dir auf Basis Deiner Kennzahlen und Vergleichszeiträumen eine Grafik ausgegeben, welche die Zeiträume noch einmal farblich unterscheidet und Dir dazu noch auf einen Blick die wichtigsten Daten hinzufügt. Alle weiteren, zusätzlichen Informationen findest Du unterhalb der Grafik im Detail. Die Ausgabe kannst Du wie gewohnt auch als PDF oder per CSV-Datei an Excel ausgeben lassen.

Neben der Wachstumsanalyse findest Du auch alle bekannten Einstellmöglichkeiten wie z.B. die Gruppierung nach Kunden, Kundengruppen oder das Beschränken auf einzelne Kunden oder Weine weiterhin vor, was Dir eine unbegrenzte Anzahl an Analysemöglichkeiten zur Verfügung stellt.

Nachfolgend aufgelistet die auszuwählbaren Kennzahlen:

Zu wählende Kennzahlen bei Umsätze nach Belegen:

  • Betrag(Netto)
  • Betrag(Brutto)
  • Anzahl Flaschen
  • Skontowert Brutto
  • Skontowert Netto

Zu wählende Kennzahlen bei Umsätze nach Artikeln:

  • Wachstum in %
  • Realpreis (Netto)
  • Realpreis (Brutto)
  • Liter
  • Anzahl
  • Zukaufspreis
  • Produktionskosten
  • Marge

Darstellungsformat festlegen

Bei "Darstellungsformat", kannst Du bestimmen, ob zu der Statistik nur die Gruppenwerte oder auch alle Einzelwerte angezeigt werden sollen. In der Regel genügen die Gruppenwerte, die Du über die Option "Kompakt" auswählen kannst.

Unterschied zwischen Darstellungsformat Kompakt und Detailliert: Kompakt bedeutet, für jeden Zeitintervall werden die summierten Werte ausgegeben. Detailliert gibt alle Einzelwerte zu den summierten Werten zu jedem Zeitintervall. Die Kompakt-Ansicht zeigt also nur die absolut notwendigsten Daten. In der Detailliert-Ansicht finden beim Excel-Export viele zusätzliche Felder, welche in der HTML-Version nicht angezeigt werden können.

Zeitraum festlegen

Bei diesem Punkt kannst Du festlegen von wann bis wann die Auswertung stattfinden soll. Beispielsweise kannst Du das aktuelle Jahr, Quartal, Monat etc. festlegen.

Wenn Du die Option "Zeitreihe" ausgewählt haben, kannst Du nun auch bestimmen, wie die Ergebnisse zeitlich gruppiert ausgeben werden sollen. Beispiel: Wenn Du wissen willst, wie sich im aktuellen Jahr die Umsätze jeden Monat entwickeln, wähle "Aktuelles Jahr" und dann Ergebnisse zeitlich gruppiert ausgeben nach "Monat".

Achtung: Wenn Du eine zeitliche Gruppierung wählen, die größer oder gleich groß ist, wie der betrachtete Zeitraum (bspw. aktuelles Quartal, zeitlich gruppiert nach Jahr/Quartal) bekommst Du als Ergebnis eine Säulenstatistik, selbst wenn Du "Zeitreihe" ausgewählt hast.

Beschränkungen festlegen

Beschränken nach Kundengruppen bzw. Artikelgruppen

Hier kannst Du bestimmen, auf welche Kunden oder Artikel Du die Auswertung beschränken möchtest. Je nach Ausgangsstatistik hast Du hier unterschiedliche Optionen.

Beispiele:

Umsätze nach Belegen: Hier kannst Du nach Aufträgen (Aktuelle Aufträge, Unbezahlte Aufträge, etc.) und nach Kunden (TOP Kunden, Einzelne Kunden, Kundengruppen, etc.) beschränken.

Umsätze nach Artikeln: Hier kannst Du nach Kunden (TOP Kunden, Kundengruppen etc.) und nach Artikeln (Verkaufsbestand, Artikelgruppen, -selektionen, etc.) beschränken.


Eine besonders wichtige Option ist das Beschränken nach Kunden(gruppen) bzw. Artikel(gruppen) - siehe Abbildung. Du kannst dann einzelne Kunden, Artikel, sowie einzelne Kunden- oder Artikelgruppen bzw. Kunden- oder Artikelselektionen zu der Statistik hinzunehmen und diese Auswahlmöglichkeiten natürlich auch kombinieren. Durch diese Einschränkung bist Du in der Lage, Dich komplexe Statistiken einfach erstellen zu können. Insbesondere solltest Du Kunden- Artikelselektion verwenden. Hier kannst Du Dich in einem ersten Schritt die Artikel bzw. Kundenkriterien definieren die Dich interessieren um sie dann statistisch auswerten zu können.

Beispiel: Du definierst in einem ersten Schritt eine Kundenselektion mit allen Kunden aus einer Region oder einem Land - beispielsweise alle Kunden aus den Niederlanden. Du kannst dann diese Kundenselektion in der Statistik auswählen und Dich alle Rechnungen oder Artikelumsätze dieser Kunden anzeigen lassen. Da Du eine Kundenselektion verwendest, wird die Mitgliederanzahl der Kunden bei jedem Aufruf der Statistik erneut berechnet. Wenn Du Dich also die Kriterien für die Kundenselektion einmal überlegt haben, wird immer der aktuellen Stand aus dem Kundenstamm aufgerufen. Jeder neue Kunde der mit Rechnungsadresse Niederlanden angelegt wird, wird automatisch mit in der Statistik angezeigt.

Häufige Fragen und Probleme

Was ist mein durchschnittlicher Artikelpreis?

Hierzu müssen in der Statistik unter "Listen" in der Gruppierung "Artikel&Bestände" die "Umsätze nach Artikeln" auswählen. Wähle danach "Einstellungen" und bei dem Dartellunsgformat die Möglichkeit "Detailliert". Nachdem Du die Auswertung gestartet hast, öffne die Excel-Datei. Hier finndest Du in der Spalte ganz rechts die Durchschnittspreise Deiner Artikel.

Info: Bei den Durchschnittspreise siehst Du bei den Einzelangaben nie Werte, sondern immer nur unten in den Summenwerten je Zeitintervall: Zum Beispiel Betrachtungszeitraum ist 1 Jahr, Zeitintervall ist ein Monat: Die Durchschnittspreise werden Dir für alle 12 Monate berechnet.

Wieso werden Sortimente in der Artikelstatistik angezeigt?

In der Artikelstatistik werden Sortimente wie ein normaler Artikel mit einem Preis und einem Umsatz angezeigt. Das ist wichtig um am Ende noch unterscheiden zu können, ob ein Verkauf über ein Sortiment kam oder nicht. Die Aufteilung des Umsatzes auf die einzelnen Artikel im Sortiment haben nur einen Einfluss auf den FiBu Export. Anders sieht die Sache bei den Beständen aus: Hier führen Sortimente immer zu einer Verringerung des Bestandes der Artikel.


Was bedeutet Real Preis Netto und Brutto?

Real- Preis Netto und Real-Preis Brutto sind die Werte, wie sie tatsächlich im Auftrag verrechnet wurden, also z.B. inkl aller Rabatte, Sonderpreise etc.

Wie kann ich ich in der Statistik den Durchschnittspreis/ Durchschittsumsatz je Artikel auswählen?

Das ist bereits verfügbar. Du musst nur bei der Statistik unter Einstellungen-Darstellungsformat-Detailliert wählen und dann die Ergebnisse exportieren. Dann siehst Du auch die durchschnittlichen Preise je Periode. Mit wenigen Handgriffen ist das aber auch in Excel schnell erledigt:

   Gehe auf Statistik / Listen / Umsätze nach Artikeln
   Stelle Ihren Zeitraum ein und exportieren Sie an Excel
   Tippe in das nächste freie Feld in der Zeile "="
   Klicke auf das Feld mit dem Umsatz des Artikels
   Tippe "/" (durch)
   Klicke auf das Feld mit der Anzahl des Artikels
   Drücke ENTER
   Klicke auf den schwarzen kleinen Kasten beim ausgewählten (gerade bearbeiteten Feld)
   Halte gedrückt und ziehen Sie nach unten

Wie kann ich mir die Liste für die Bestandmeldung (Bayern, etc.) ausgeben lassen?

Oftmals wird eine Liste geordnet nach Weinart (Rot, Weiß etc.) und die Qualitätsstufe benötigt. Lege Dich dafür eine Artikelselektion z.B mit Deinen Rotweinen an (als Selektions-Kriterium eignet sich hier z.B Rebsorte oder falls Du einen Webshop nutzt die Kategorien nach Rotwein, Weißwein, Brände etc.). Diese Selektion dient Dir dann als Basis für die nachfolgende Analyse. Gehe dann auf Statistik - stat. Listen - Artikel - Bestandsliste Artikel und klicke auf Ausgeben. Wähle dann in dem PopUp-Fenster bei Artikel die (gerade erstellte) Selektion Rotwein aus. Ebenfalls musst Du in dem PopUp-Fenster noch bei Gruppierung noch Gruppierung nach Qualitätsstufe angeben. Anschließend auf Bestandliste ausgeben klicken. Für weitere Listen z.B Liste Weißweine einfach analog vorgehen.

Wie kann ich mir Artikel mit gleicher Artikelnummer, bzw. Artikel mit verschiedenen Füllungen als einen Artikel ausgeben lassen?

Weine können mit mehreren Füllungen auf die gleiche Artikelnummer gebucht werden. Das wird mit einem + markiert. z.B 27+1 und 27+2. Damit diese Artikel unter Statistik - Statistische Listen - Umsätze nach Artikel in einer ausgegebenen Statistik nicht einzeln ausgegeben werden, bietet Dir das Programm es eine Möglichkeit zur besseren Übersichtlichkeit: Aktiviere dazu das Häkchen bei "Verschiedenen Füllungen als ein Artikel ausweisen" im Reiter Einstellungen ganz unten. Anschließend werde die Artikel, bzw. Füllungen zusammengefasst und als ein einzelner Artikel ausgewiesen.

Ich kann mit den Zahlen in Excel nicht rechnen!

Bitte lese dazu unsere allgemeinen Tipps zu Excel / Exporten und Excel-Listen.

Warum erscheinen Gutschriften nicht bei meinen Umsätzen?

Gutschriften werden als Ausgaben behandelt. Wenn Sie diese in der "Umsätze nach Belegen" Statistik vorfinden wollen, sollten Sie in Zukunft die Gutschrift durch Stornobelege ersetzen. Gutschriften und Stornos unterscheiden sich in einigen Bereichen. Beispielsweise ist ein Storno an eine Rechnung gebunden (was bei der Gutschrift nicht der Fall ist). Dafür benötigt eine Gutschrift eine fortlaufende Nummer was beim Storno wiederum nicht der Fall ist, da dieser zu einer Rechnung gehört.

Die Gutschriftstatisik finden Sie unter Statistik - Statistische Listen - Faktura - Übersicht der Gutschriften. Dort können Sie sich eine Statistik zu allen Ihren Gutschriften ausgeben lassen.