Kundendatenimport

From Winestro.Cloud Handbuch
Jump to navigation Jump to search

Kundenstammdaten importieren

CSV-Vorlage herunterladen

Vorgehen

Um viele Kundendaten auf einmal einzuspielen (z.B. aus einem Altprogramm), empfiehlt sich der Kundenimport. Mit einem Klick auf kann Deine eigene Kundenliste als CSV-Datei hochgeladen werden.

Im sich öffnenden Fenster kann außerdem eine CSV-Vorlage heruntergeladen werden, die den Vorgaben entspricht (siehe Screenshot rechts). Die eigene Kundenliste muss vor dem Import unbedingt an diese Vorlage angepasst werden, um die Daten den richtigen Feldern zuzuordnen. Hierbei kann es hilfreich sein, die Bearbeitungsansicht einer Kundenakte zu öffnen, um die Benennung der Felder korrekt zuzuordnen (Bsp.: Anrede vs. Adressanrede).

Wichtiger Hinweis zum Import

Lege Dir eine manuelle Sicherung an

ACHTUNG: Bitte lege Dir vor dem Import einer Kundenliste 
immer eine Sicherung an! Falls etwas schief geht, 
kannst Du so einfach den alten Stand der Dinge wiederherstellen 
und musst nicht alle falsch angelegten Kundinnen und Kunden händisch löschen.

Hinweise zur Excel-Datei: Die erste Zeile wird beim Import ignoriert, die Beschriftungen aus der Vorlagendatei können erhalten bleiben und helfen bei der Orientierung.

Lösche keine Spalten aus dem Dokument:Beim Import gleicht Winestro.Cloud die in einer bestimmten Zelle hinterlegten Informationen mit dem zugeordneten Feld in der Kundenakte ab. Aus diesem Grund muss die hochgeladene Kundenliste unbedingt dem Format der Vorlage entsprechen, da sonst die Spalten falschen Feldern zugeordnet werden.

Alles andere aus dieser Vorlage muss gelöscht werden und durch eigene Kundendaten ersetzt werden, da es sich hier nur um Beispielwerte handelt.

1. Abgleich der möglichen Werte mit dem Programm

In den einzelnen Spalten variieren die möglichen Werte:

  • Verknüpfte Felder: Es gibt Felder, wie bspw. in der Spalte Lieferadresse oder Ansprechpartner, in der die Eingabe einer bereits in der Liste enthaltenen Kundennummer erfolgt. Hierdurch entsteht eine Verknüpfung zwischen diesen Feldern.
  • Vorgegebene Werte: In diesen Spalten muss ein bestimmter Wert eingegeben werden, da das Programm hier eine Auswahl in Form eines Dropdown-Menüs vorgibt (z.B. bei Kundenart: Privat, Pauschal, Ausland, Firma).
  • Freier Text: Auch die Eingabe eines freien Textes ist möglich, z.B. im Fall der Kundengruppen. Zu beachten ist hier allerdings, dass die Kundengruppe immer gleich benannt und in derselben Spalte (z.B. Weißweintrinker als Kundengruppe in Spalte Kundengruppe 1) aufgeführt sein muss. Gehört ein Kunde/ eine Kundin dieser Kundengruppe nicht an, bleibt das Feld in der entsprechenden Spalte leer.
  • Daten: Die Eingabe von Daten im Format TT.MM.JJJJ ist bspw. in der Spalte Geburtstag möglich.
  • Leere Felder: Wenn keine Daten vorliegen, können Felder leer gelassen werden.

2. Speichere im richtigen CSV Format

Im korrekten CSV-Format abspeichern. (Schritt über "Tools" ist optional!)

Wenn Du die Vorlagen-Datei fertig ausgefüllt hast und bereit für den Import bist, musst Du die Excel-Mappe noch abspeichern.

Achte dabei auf das korrekte Dateiformat. Gehe in Excel auf Datei - speichern unter. Stelle sicher, dass das Dateiformat CSV UTF-8 (durch Trennzeichen getrennt) ausgewählt ist und speichere die Datei dann ab. (Vgl. Screenshot rechts - teste erst Schritte 1-2 und führe ggf. auch die weiteren Schritte aus.) Bitte arbeite an dieser Stelle mit MS Excel, denn OpenOffice ist hierzu beispielsweise nicht geeignet!

3. Kundengruppen zuordnen

Nachdem keine Formatierungsfehler mehr auftreten, können die Kundengruppen zugeordnet werden. Dazu müssen diese vorher schon in Winestro.Cloud angelegt werden. Jede Spalte entspricht wie oben beschrieben einer Kundengruppe. Ist in dieser Spalte bei einem Kunden/ einer Kundin ein Wert hinterlegt, so wird diese/r der Kundengruppe zugeordnet. In der Zuordnung (siehe Screenshot) können die Kundengruppen aus Winestro.Cloud den Spalten der Exceldatei zugeordnet werden.

4. Formatierung prüfen

Erst wenn Du die korrekt formatierte Datei über den Button Durchsuchen ausgewählt hast, kann diese auch durch Winestro.Cloud geprüft werden. Falls Formatierungsfehler vorhanden sind, werden diese als solche angezeigt. Eine Korrektur dieser Fehler ist notwendig, um zu gewährleisten, dass alle Daten in den richtigen Feldern landen.

5. Import durchführen

Um den finalen Import durchzuführen, klicke nach der Prüfung deiner Daten auf Import starten.


Lieferadressen importieren

Im korrekten CSV-Format abspeichern. (Schritt über "Tools" ist optional!)

Um mehrere Lieferadressen zu importieren, gehe in einen Kunden und klick auf "neue Lieferadresse".

Klicke dann auf .

Im sich öffnenden Fenster kann unter "Vorlage" eine CSV-Datei heruntergeladen werden, der Du die Formatierung UTF-8 (siehe Screenshot rechts) entnehmen kannst. Hast Du Deine eigene CSV Datei mit den Lieferadressen entsprechend dieser Vorlage angepasst, kannst Du diese mit einem Klick auf "Durchsuchen" auswählen und über den entsprechenden Button den "Import starten". Zur Erklärung des Ablaufs kann Dir auch der Artikel zum Kundenimport helfen.


Kundendaten zum Import an das Winestro.Cloud Team senden

Über den Import (s.o. Schritt 1 ganz rechts) kannst Du auch Kundendaten an das Winestro.Cloud Team für einen manuellen und kostenfplichtigen Import senden.


E-Mail Adressen aus Alt-Softwaren abgleichen

Update Bearbeitung.png Dieser Artikel behandelt einen Programmteil, der erst mit einem der nächsten Updates verfügbar sein wird.
Prüf-Ansicht nach dem Hochladen der Datei

Du kannst auch Dateien aus Alt-Programmen für den Newsletter-Versand direkt in Winestro laden. Gehe dazu auf die Kundenliste und dann auf "Import".

Achte darauf vorher eine Datensicherung unter System / Sicherung anzulegen, falls Fehler passieren!

Start

Wähle hier den "E-Mail Adressen-Abgleich" und lade dort Deine Datei in das Programm. Der Aufbau Deiner Datei ist für diesen neuen Import nicht wichtig. Es können XLS, XLSX, CSV und DBF-Dateien verarbeitet werden. Wichtig ist nur, dass mindestens eine E-Mail Adresse in einer Spalte vorhanden ist.

Weitere mögliche Felder

Vorname, Nachname, PLZ, Ort, Hausnummer

Prüfen-Seite

Im Folgenden siehst Du eine Prüfen-Seite, in der Du festlegen kannst, welche Spalte in Deiner Datei welchem Feld in Winestro entspricht. Außerdem kannst Du eine Andrede für Eventuelle neue Kunden erstellen, falls die E-Mail noch nicht im System erkannt wird.

  1. Wird eine E-Mail getroffen, wird der Werbekanal Newsletter aktiviert.
    1. Wählst Du bei 2. aus, dass auch nach Vor- und Nachname gesucht wird, wird die E-Mail ggf. ergäzt, falls ein solcher Kunde gefunden wird. (Achtung, das kann sehr unscharf werden!)
    2. Bei 3. kannst Du einen Probelauf starten um zu sehen, wie viele Adressen das System im Fall wie zuordnen würde ohne einen tatsächlichen Import zu starten.