Woocommerce

Aus Weinbau-online.de Handbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
So finden Sie diese Seite:
Auftrag big.png
Woocommerce

Mit der Woocommerce-Schnittstelle können Sie auf Abruf stapelweise Aufträge und Kundendaten von Ihrer Woocommerce-Installation zu Weinbau-online.de übertragen und nach Erstellung neuer Artikel in Weinbau-online einmalig die Artikelstammdaten an Woocommerce übermitteln, sodass diese hier direkt angelegt sind und man in Woocommerce nur noch den Feinschliff machen muss. Die Schnittstelle muss durch das Weinbau-online.de Team freigeschaltet werden. Bitte melden Sie sich dazu via Hilfe - Ticket schreiben bei uns. Die Bereitstellung ist einmalig kostenpflichtig (bitte schauen Sie für aktuelle Preise auf unsere Webseite). Für die anschließende Nutzung ist außerdem das monatliche Webshop-Schnittstellen Paket erforderlich.


Wichtiger Hinweis zum Anfang

Sofern bereits vor dem Anschluss in Woocommerce Artikel bestehen: Die Artikelnummern in Woocommerce müssen Ihren Wein-Nummern in Weinbau-online.de entsprechen. Wird eine entsprechende Wein-Nummer nicht gefunden, wird der Artikel im Zweifelsfall immer als Sonderposten übertragen!

Die Schnittstelle untersützt nur Shops mit mindestens der neusten Rest-Api V3 (im Wordpress Backend unter Woocommerce - Status abzulesen).

  Damit die API-Bereit steht, wird Woocommerce mindestens in der Version 3.5+ benötigt.
  Bitte bringen Sie grundsätzlich Wordpress und Woocommerce vor Beginn auf den neusten Stand!
  Das Weinbau-online.de Team übernimmt keine Arbeiten an Ihrem Server außerhalb der
  Freischaltung der Schnittstelle / Anbindung an den Shop. Für die korrekte / aktuelle
  Version sind immer Sie / Ihr Webmaster verantwortlich. Ebenfalls das Einspielen der Weine
  bzw. die Kontrolle der Daten erfolgt explizit nicht durch uns, sondern ist immer Ihr 
  Verantwortungsbereich!

Einrichtung in der Shopinstallation

Einrichtung der Rest-Api

In der Shopinstallation müssen Sie zu Beginn einmal die Rest-API aktivieren und einen Schlüssel für Weinbau-online.de anlegen. Wie Sie dorthin kommen, sehen Sie im rechten Bild dargestellt. Die Beschreibung ist freigestellt, als Benutzer können Sie Weinbau-online angeben. Geben Sie als Berechtigung "lesen/schreiben" an.

 Wichtig: Notieren Sie sich unbedingt die nun angezeigten Schlüssel 
 JETZT in einer Datei! Sie können die Keys für diese Rest-API nicht erneut auslesen!
 Achten Sie darauf beim Kopieren keine führenden Leerzeichen mit zu kopieren.

Hinweis: Sollten Sie den Secret Key im Anschlussprozess "verlieren" weil Sie ihn vor Eingabe in Weinbau-online nicht separat gespeichert haben, können Sie die Rest-API auch komplett löschen und dann wieder neu anlegen. Es werden dann komplett neue Keys vergeben.

Hinterlegen der Daten bei Weinbau-online.de

Hinterlegen Sie nun den Schlüssel unter Auftrag / Woocommerce. Geben Sie hier auch den Pfad zur Shop-Installation ein. Hier muss der genaue Pfad stehen: Also auch der Unterordner, in dem der Shop installiert ist. Meist steht die korrekter URL im Wordpress Backend unter Woocommerce - Status.

Ist der Shop bzw. Wordpress im Wurzelverzeichnis Ihrer Seite installiert, geben Sie wie folgt an:

  Beispiel:
  https://www.weinbau-online.de/

Befindet sich die Installation in einem Unterordner, geben Sie diesen auch an:

  Beispiel:
  https://www.weinbau-online.de/unterordner/

Wählen Sie weiterhin die Preisgruppe, die für den Shop zur Übermitllung von Daten relevant ist. Legen Sie sich dazu ggf. eine neue Preisgruppe im Vorfeld an. Vergessen Sie nicht, die Daten zu speichern.

Hinweise für Webmaster

Anzeige der Pfadbeschreibung

Achten Sie auf eventuelle Umleitungen. Leiten Sie z.B. http nur nach https um, müssen Sie unter Umständen http:// als Pfad nehmen, da es sonst zu Authentifizierungsfehlern kommen kann. Gleiches gilt für die Umleitung von Subdomains wie z.B. www. Sollten Sie auf Anhieb keine Verbindung herstellen können, testen Sie initial verschiedene Varianten

  Beispiel:
  https://www.weinbau-online.de/
  http://www.weinbau-online.de/
  https://weinbau-online.de/
  http://weinbau-online.de/

Sollten Sie dennoch Probleme haben den richtigen Pfad zu finden gehen Sie vor wie auf dem Screenshot beschrieben:

Testen der API

Klicken Sie nun (nach dem Speichern) auf die Testen-Schaltfläche "Verbindung zu Shop herstellen". Wenn Sie nun eine Erfolgsmeldung sehen, ist die Verbindung zum Shop hergestellt und kann genutzt werden. Da Sie sonst auf Fehler laufen würden, ist der Test immer notwendig, bevor Sie die Schnittstelle nutzen können. (Falls sich an Ihrer Shopinstallation zwischenzeitlich etwas geändert hat, was ggf. zu Fehlern führen würde.)

Testen bei Problemen

Testen Sie auch unbedingt einmal die Abfrage von Bestellungen oder Artikeln. Sollte es hier zu einem Fehler kommen, testen Sie auch die Option "alternative Authentifizierung".

Empfangen von Aufträgen (Bestellungen)

Klicken Sie auf "Aufträge aus Shop abfragen". Neue Aufträge bzw. Bestellungen werden in der Regel als "Wartend" / "In Wartestellung" in Ihrem Woocommerce-System abgelegt. Diese werden nun zunächst in einer Liste gezeigt. Wählen Sie nun die Bestellungen, die in Weinbau-online.de als neuer Auftrag übermittelt werden sollen. Klicken Sie anschließend auf "Übernehmen".

  Hinweis: Neue Aufträge aus dem Woocommerce sind in der Liste mit dem Stern-Symbol gekennzeichnet.
  Aufträge, die bereits übertragen wurden, werden dort mit einem blauen Ketten-Symbol markiert.

Nach der Übernahme können Sie noch entscheiden, ob die nun übernommenen Aufträge in Woocommerce den Status "Abgeschlossen" / "Fertig gestellt" erhalten sollen. Bitte beachten Sie, dass das ggf. in Woocommerce eine E-Mail an den Kunden auslösen kann. (Das können Sie dort in den Einstellungen bestimmen.)

Nach der Übertragung der Aufträge/Bestellungen wird alles weitere im System von Weinbau-Online bearbeitet.


Empfangen von Versandkosten

Die Versandkosten werden von Woocommerce berechnet und an den Kunden kommuniziert. Der von Woocommerce berechneten Wert wird beim übertragen der Aufträge von Woocommerce an Weinbau-online mit übertragen. Haben Sie einen Standard-Versandartikel werden die Kosten auf diesen Arikel verbucht - ist das nicht der Fall werden die Versandkosten als Sonderposten eingetragen.


Aufträge in Weinbau-online.de verarbeiten

Ihr neuer Auftrag wird nun als Webauftrag in die Auftragsliste der neuen Aufträge eingetragen. Lesen Sie dazu den Teil des Handbuchs zum Thema Webhshop-Bestellungen allgemein: Privater_Shop#Bestellungen

Anlage als Neukunde

Bei einer Anlage als Neukunde wird dem Neukunden die Preisgruppe zugewiesen, die in Weinbau-online unter Auftrag - Woocommerce hinterlegt ist. Bestandskunden erfahren keine Änderungen der Preiskategorie - hier greift jeweils der eingestellte Preis des Kunden in Weinbau-online.

Automatischer Abruf

Setzen Sie den Haken bei "Automatischer Abruf". Neue Aufträge mit dem Status "in Wartestellung" werden dann automatisch ca. alle 30 Minuten übertragen und erscheinen in Ihrer Auftragsliste. Sie werden nicht gesondert über diesen Vorgang informiert. Nach dem Abruf wird wie bei einem manuellen Abruf der Status auf die gewünschte Einstellung gesetzt.

Senden von Artikeldaten

Wenn Sie Stammdaten von neuen Artikeln an Ihren Webshop übermitteln möchten, achten Sie darauf, dass unter Auftrag - Woocommerce eine Preiskategorie für die Schnittstelle aktiviert wird (wird benötigt, um die Preise im Shop anzugeben.) Auch sollten Sie zu jedem Artikel ein Bild in Weinbau-online.de hinterlegt haben (natürlich können anschließend weitere/andere Bilder direkt in Woocommerce ergänzt werden). Klicken Sie anschließend auf "Übertragen von Artikel an Shop" - dann öffnet sich zunächst eine Liste der Artikel, die tatsächliche Übertragung folgt im nächsten Schritt.

Artikel, die übertragen werden können, werden durch ein Pfeil-Symbol gekennzeichnet. Sollen bereits in Woocommerce angelegte Artikel mit den Stammdaten aus Weinbau-online ersetzt werden, müssen diese erst in Woocommerce gelöscht - oder dort die Artikelnummer umbenannt werden.

  Hinweis: WBO erkennt bei Bestellungen die Artikel an der Artikelnummer!
  Wenn Sie einen Wein in Woocommerce manuell anlegen, achten Sie auf 
  gleichlautende Artikelnummern.

Wählen Sie nun per Haken die Weine, deren Stammdaten einmalig übertragen werden sollen und klicken Sie auf "Übernehmen". Anschließend können Sie die neuen Weine in Woocommerce noch detaillierter bearbeiten. Achten Sie darauf, dass mit Klick auf das Mülleimer Symbol in Weinbau-online, der Artikel in Woocommerce vollständig gelöscht wird. So ist zwar eine erneute Übertragung der Stammdaten aus Weinbau-online möglich, doch sind alle Anpassungen aus Woocommerce direkt verloren.

Best Practice: Sollte Ihr Woocommerce Shop also schon länger in Betrieb sein, haben Sie den aktuellen Jahrgang natürlich dort schon angelegt. Wir empfehlen für diese Artikel auf die identischen Wein/Artikelnummern in beiden Systemen zu achten, und sonst nichts zu verändern. Einen Import von Artikeldaten nehmen Sie erst dann vor, wenn Sie in Weinbau-online neue Artikel/ einen neuen Jahrgang anlegen, dessen Artikelnummern in Woocommerce noch nicht vergeben sind.

Ändern sich Stammdaten eines Artikels (s.u. Senden von Standard Feldern) nachträglich ändern - was ja eigentlich ziemlich ausgeschlossen ist - empfehlen wir das händische korrigieren in beiden Systemen, um keine Einstellungen aus Woocommerce zu verlieren.

Senden von Standard-Feldern

Wenn Sie Ihre neuen Artikel von Weinbau-online an Woocommerce übertragen, werden folgende Felder gesendet:

Artikelname
Artikelbeschreibung (erscheint als Produkt-Kurzbeschreibung im Shop)
Artikelnummer 
Preis (in der ausgewählten Artikelgruppe)
Texte für Plattform- bzw. Online-Shops
Gewicht
brands (Erzeugername, wenn im Artikel hinterlegt)

Senden von Bildern

Bilder, die Sie in Weinbau-online hinterlegt haben werden ebenfalls mit an Woocommerce gesendet. Bitte beachten Sie das Bilddatein nicht größer als 5MB sind und im gif, jpg, oder png Format hochgeladen werden. Idealerweise sind Ihre Fotos freigestellt und haben im Hochformat eine Mindestauflösung von 1200 Pixeln.


Senden von speziellen Feldern

Für den Weinverkauf werden oft spezielle Felder geliefert, die in Woocommerce selbst angelegt werden können. Folgende Informationen werden zusammen mit den Weindaten übertragen - natürlich nur wenn diese auch im Programm hinterlegt sind. Wie Sie spezielle Felder anlegen / zulassen können, wird Ihnen hier Erklärt: Zum externen Artikel | oder hier: zum externen Artikel Links steht der Feldname, den das eigene Feld in Woocommerce haben sollte, rechts der eingetragene Wert:

Feldname Feldinhalt
wbo_alkohol Alkoholgehalt in Prozent
wbo_jahrgang Jahrgang
wbo_lage Lage des Weines
wbo_lese Qualitätsstufe des Weines
wbo_geschmack Restsüße
wbo_sorte Rebsorte
wbo_zucker Zuckergehalt in g/l
wbo_saeure Restsäure in g/l
wbo_extrakt Extrakt
wbo_sulfite Enthält Sulfite (ja/nein)
wbo_fuellmenge Menge in Liter
wbo_allergene Enhtaltene Allergene
wbo_eiweiss Eiweiss
wbo_brennwert Brennwert in Kcal
wbo_artikelgruppe Artikelgruppe (Text) die dem Artikel zugeordnet ist
wbo_literpreis Preis je Liter
wbo_kilopreis Preis je Kilo
wbo_erzeuger Firmenname des im Artikel zugeordneten Erzeugers

Sortierung der Artikel

Durch die Übertragung von Weinbau-online an Woocommerce wird keine(!) Sortierung der Artikel an Woocommerce übergeben. Die Sortierung ihrer Artikel müssen Sie weiterhin in Woocommerce vornehmen. Hierdurch erhalten Sie die volle Funktionsfähigkeit Ihres Shopssystems mit Mehrfachnennungen, Angeboten, usw.

Einstellen der Versandkosten

Anders als beim Weinbau-online Shop nehmen Sie die Versandkosteneinstellungen nicht in Weinbau-online sondern direkt in Woocommerce vor. Dort können Sie alle Berechnungsvarianten die Woocommerce bietet verwenden. Das Ergebnis wird später an Weinbau-online übertragen - so kommt es nie zu Unstimmigkeiten zwischen der Bestellbestätigung die Woocommerce an Ihren Kunden versendet und dem Auftrag der daraus in Weinbau-online entsteht.


Löschen von Artikeldaten

Wenn ein Artikel bereits übertragen wurde, kann er durch Klick auf den Mülleimer gelöscht werden. Beachten Sie, dass dies die Zuordnung im Shop mit entfernt. Auch das Löschen innerhalb des Shops direkt, entfernt den Wein aus dieser Liste (nennt sich dort "Verschieben in Papierkorb"). Wenn Sie einen Wein im Shop erhalten möchten und dennoch neu übertragen wollen, ändern Sie im Shop die Artikelnummer oder kopieren Sie den Wein in Weinbau-online.de.

Häufige Fragen und Probleme

Bestellungen im Woo-Shop werden nicht an Winestro.cloud übertragen

Bitte überprüfen Sie in welchem Status die die Bestellungen in Woo-Commerce liegen und stellen sie sicher, dass auch dieser Status abgefragt wird. Im Standard wird der Stapel "in bearbeitung" abgefragt. Je nach Shop-Einstellung liegen neu Bestellungen aber auch in "wartend".

Bestellungen die bereits importiert wurden, tauchen beim nächsten Import wieder auf

Stellen Sie bitte in der Schnittstelle ein, dass Sich der Bestellstatus in Woocommerce nach dem Import ändern soll. Gehen Sie dazu unter Auftrag - Shops - Woocommerce und treffen eine Auswahl bei "Auftrags-Status nach Import:"

Die Lieferart im Programm ist immer "Selbstabholung" oder ähnlich. / Es wird nicht die korrekte Lieferart ausgewählt.

Das Programm erkennt an der Bezeichnung der Lieferart, um was es sich handelt. Eine Bezeichnung wie z.B. "Kostenlose Lieferung" ist daher nicht ausreichend. Benennen Sie die Lieferart um in z.B. "Kostenlose Lieferung (DHL)". Am Zusatz "DHL" erkennt das Programm nun, welche die zugehörige Lieferart ist. Weiltere "Marker" für die Lieferarten

  • dhl
  • ups
  • dpd
  • tour
  • hermes
  • spedition
  • hol (wie "Abholung" etc.)

Gibt es optische Veränderungen an meinem Shop sobald er per Schnittstelle an Weinbau-Online angeschlossen wurde?

Nein, optisch gibt es keinerlei Veränderungen an Ihrem Shop.

Müssen die schon eingepflegtem Weine im Shop gelöscht werden?

Wenn die Weine in Ihrem Shop die gleiche Artikelnummer haben wie in Weinbau-Online, erkennt das Programm den Wein und erstellt eine Verbindung.

Gibt es eine automatische Kundenzuordnung bei eingehenden Webshopaufträgen?

Wenn ein neuer Webshop Auftrag in WBO erscheint, können Sie über den Button „Kunden zuordnen“ entweder einen bereits existierenden Kunden auswählen oder einen neuen Kunden anlegen.

Verbindung hergestellt, Datenübermittlungen aber nicht möglich / werfen Fehler

Manchmal wird die Verbindung bei Webseiten intern von httpS auf http nur umgeleitet. Stellen Sie sicher welches die native Einstellung Ihrer Seite ist und testen Sie beide Verbindungsarten.

 Beispiel: httpS://meineseite.de/wp --> httP://meineseite.de/wp

Die Übertragung dauert sehr lange!

Bitte beachten Sie, dass die Verbindung hier auch von dem Server abhängt, auf denen Sie Woocommerce installiert haben. Weinbau-online.de wartet so lange bis es eine Antwort erhält: Prüfen Sie ggf. Ihre Servereinstellungen!


Es kann keine Verbindung zur Schnittstelle hergestellt werden

Achten Sie darauf, dass bei den Schlüsseln keine führenden Leerzeichen stehen. Achten Sie auch darauf, dass der Pfad zu Ihrer Shopinstallation aufrufbar ist. Geben Sie nicht nur Ihre Domain an, sondern ggf. den Ordner in dem der Shop installiert ist.

Hausnummer und Straße stehen in einem Feld!

Woocommerce (als amerikanisches Produkt) nimmt die Trennung von Straße und Hausnummer nicht genau und liefert beides zusammen in einem Feld aus (billing_address_1 / shipping_address_1) bzw. fügt sogar noch weitere Informationen wie Ablageort oder Apartement an dieses Feld ein. Daher ist eine automatische Auftrennung an dieser Stelle nicht ratsam. Weinbau-online.de bietet die Möglichkeit auch die Hausnummern in eigenen Feldern zu übermitteln, allerdings benötigt das eine Anpassung der Woocommerce-Vorlage, sodass diese auch beide Felder korrekt ausliefert. Diese Anpassung finden Sie hier erklärt / als Hilfestellung für Ihren Webmaster: https://businessbloomer.com/woocommerce-add-house-number-field-checkout/

  Erwartete Felder: billing->hnummer | shipping->hnummer

Ohne diese Anpassung müssen Sie beim Neuanlegen eines Kunden manuell auf die Auftrennung achten.

 Update: Seit dem letzten Update trennt WBO die Hausnummern immer selbst auf / ab.
 Dieses Plugin kann trotzdem problemlos weiter genutzt werden.

Transaktions-Ids / Zahlungsnummern Paypal / Klarna

Die Transaktions-Id / bzw. Zahlungs-Vorgangsnummern werden ebenfalls per Schnittstelle abgerufen und in der Fibu im Feld Auftragsnummer ausgewiesen. DAmit kann der Steuerberater die Zahlungen per Klarna/Paypal etc. direkt einer Rechnung zuordnen.