Saftkonten

From Winestro.Cloud Handbuch
Jump to navigation Jump to search


Die Funktion Saftkonten ermöglicht es Produkte, wie beispielswiese Äpfel, Trauben etc anzunehmen und in Form des fertigen Produkts wieder zu verkaufen. Die Saftkonten dienen dazu, stets einen Überblick über die Produkte zu behalten und Aufträge und Rechnungen für Deine Kunden zu erstellen. Dies kann dabei kundengenau nachvollzogen werden. Die Funktion ist ab dem Komplettpaket verfügbar.


Saftkonten aktivieren

Einstellungen zu den Pfandkonten

Um Saftkonten anlegen und verwenden zu können, muss die Funktion zunächst über die Einstellungen aktiviert werden. Die Aktivierung erfolgt unter System – Einstellungen – Aufträge – Pfandartikel / Saftkonten aktivieren. Setze dafür den Haken bei „Pfandartikel/Saftkonten aktivieren“ und speicher diesen Vorgang. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich die Pfandartikel/Saftkonten sowohl im Auftrag als auch in der Kasse als Icon anzeigen zu lassen, um noch schneller auf die Funktionen zugreifen zu können. Hake auch hier die gewünschten Optionen an und speicher die Einstellungen. Des Weiteren aktiviere bitte die Einstellungen "Umrechnung mit ausgeben" sowie "Konten auf PDF der Detail-Statistik mit ausgeben". Bitte lege bei „Titel für Autofeld-Ausgabe“ noch einen Titel fest, beispielsweise zur Ausweisung auf Belegen (Beispiel: Übersicht der Konten).

Saftkonto anlegen

Einstellungen zu den Pfandkonten


Um ein neues Saftkonto anzulegen, lege zunächst wie gewohnt einen neuen Artikel an (unter „Artikel – Neuer Artikel““). Wie Du Einen neuen Artikel anlegen kannst liest Du hier. Vergebe eine Artikelnummer und einen dem Saftokonto entsprechenden Artikelnamen (Beispiel: Apfel). Unter dem Punkt „Verpackung“ kanst Du in dem Drop-Down Menü als Verpackungsart „Stück“ oder „Kiste" auswählen. Speicher nun im nächsten Schritt ganz unten den Artikel ab, Du wirst nun in die Artikelakte des neu angelegten Saftkontos weitergeleitet.


Artikel als Saftkonto bestimmen

Um festzulegen, dass es sich bei dem neu erstellten Artikel, anders als bei Ihren restlichen Artikeln, um ein Saftkonto handelt, setzt Du bei dem Punkt „Sonstige Einstellungen“ den Haken bei „Pfandartikel/Saftkonto“.





Artikeleinstellungen für die Annahme

Einstellungen zu den Pfandkonten

Um Produkte, wie beispielsweise Äpfel, für die weitere Verarbeitung zu Saft anzunehmen und im Programm verbuchen zu können, muss ein Artikel für die Annahme, passend zu dem Saftkonto, angelegt werden. Lege dafür wie zuvor einen neuen Artikel an (Beispiel Artikelname: Apfelannahme).

Hinweis: Hier ist es ganz wichtig, dass dieser Artikel, anders als zuvor, als Sortiment angelegt wird.

Dafür muss bei dem Punkt „Verpackung & Sonstiges“ angehakt werden, dass dieser Artikel als Sortiment zu behandeln ist. Speicher den Artikel für die Rücknahme ab.

Sortimentseinstellungen

Um bei der Annahme der Produkte Deiner Kunden eine Bestandserhöhung um die exakte Menge der angenommenen Produkte zu erzeugen, muss das Sortiment mit dem ursprünglichen Saftkonto verknüpft werden. Dies kannst Du in der Artikelkartei des soeben angelegten Sortiments in dem Reiter „Daten“ unter dem Punkt „Artikel in diesem Sortiment“ festlegen. Füge dafür die Nummer des Saftkonoto-Artikels (z.B. Apfel) ein und mit einem Klick auf den grünen Finger, weist Du diesen Artikel dem Sortiment für die Annahme zu. Trage anschließend bei der Anzahl eine - 1 ein. Bei dem Anteil (%) trägst Du eine 100 ein und klickst anschließend auf anfügen.

Hinweis: Hier spielt das negative Vorzeichen eine besonders wichtige Rolle! Achte somit darauf, dass bei der Anzahl ein Minus vor die Zahl gesetzt wird. Mit dieser Einstellung wird beim Verkauf dieses Sortiments (bei der Annahme) der Bestand automatisch um eins erhöht.



Artikeleinstellungen für den Verkauf ohne Zuzahlung

Einstellungen zu den Pfandkonten


Um das fertig verarbeite Produkt (z.B. Apfelsaft) dem Kunden ohne Zuzahlung auszuhändigen und dies korrekt mit dem Saftkonto, einem Auftrag und einer Rechnung zu verbuchen, muss wieder ein Artikel für die Rückgabe, passend zu dem Saftkonto, angelegt werden. Lege dafür wie bekannt einen neuen Artikel an (z.B. Artikelname: Apfelsaft ohne Zuzahlung).

Hinweis: Hier ist es wichtig, dass dieser Artikel ebenfalls als Sortiment angelegt wird.

Hake dafür bei dem Punkt „Verpackung & Sonstiges“ an, dass dieser Artikel als Sortiment zu behandeln ist. Speichern im Anschluss nicht vergessen.

Sortimentseinstellungen

Um bei der Herausgabe des (verarbeitenden) Produkts eine Bestandsminderung zu erzeugen, muss das Sortiment wieder mit dem ursprünglichen Saftkonto verknüpft werden (s.o.). Trage dafür bei der Anzahl eine Faktor (z.B. 1 oder 1,5) ein. Bei dem Anteil (%) trägst Du eine 100 ein und klickst anschließend auf anfügen.

Hinweis: Hier ist es wichtig, dass der Wert positiv ist, da es sich ganz normal um einen Verkauf handelt. Der Faktor entscheidet, wie viel "Stück" beim Verkauf dem Saftkonto abgebucht werden.  Mit dieser Einstellung wird beim Verkauf dieses Sortiments (bei der Rückgabe) der Bestand automatisch um den Faktor gemindert und in dem Saftkonto verbucht.

Preis vergeben

Vergebe dem Sortiment einen Preis von 0,00 Euro, da es sich um einen Verkauf ohne Zuzahlung handelt.





Artikeleinstellungen für den Verkauf mit Zuzahlung

Einstellungen zu den Pfandkonten


Um das fertig verarbeite Produkt (z.B. Apfelsaft) dem Kunden mit Zuzahlung auszuhändigen und dies korrekt mit dem Saftkonto, einem Auftrag und einer Rechnung zu verbuchen, muss ebenfalls ein Sortiment-Artikel für den Verkauf, passend zu dem Saftkonto, angelegt werden. Lege dafür wie zuvor beschrieben ein neues Sortiment an (z.B. Artikelname: Apfelsaft mit Zuzahlung). Die Sortiment-Einstellungen verhalten sich hier genau so wie bei den Saftkontoeinstellungen für den Verkauf ohne Zuzahlung.


Preis vergeben

Vergebe dem Sortiment einen Preis, da es sich um einen Verkauf mit Zuzahlung handelt.








Produkte annehmen und im Auftrag verwalten

Produktannahme im Auftrag verwalten

Für die Annahme eines bestimmten Produkts (z.B. Äpfel) und der korrekten Saftkontenführung erzeugst Du zunächst wie gewohnt einen neuen Auftrag für den entsprechenden Kunden. Füge dem Auftrag das Sortiment an, welches Du für die Annahme des Produkts erstellt hast (z.B. Apfelannahme) und gib unter dem Punkt Anzahl die Menge an (z.B. 30 für 30 kg Äpfel). Erzeuge nun eine Rechnung. Sofern Du dem Sortiment keinen Preis vergeben hast, beträgt die Rechnung über die Apfelannahme 0,00 €.







Fertiges Produkt verkaufen und im Auftrag verwalten

Einstellungen zu den Pfandkonten

Möchtest Du dem Kunden, der Produkte für die Verarbeitung vorbeigebracht hat, das fertige Produkt aushändigen und in dem Saftkonto verbuchen, erstellst Du eine Auftrag für den entsprechenden Kunden. Füge dem Auftrag entweder den Artikel an, den Du für den Verkauf mit oder ohne Zuzahlung angelegt hast. Gib hier unter "Stück" die Menge (in Liter) an, die Du dem Kunden verkaufst. Erzeuge nun eine Rechnung. Entsprechend des in den Sortimenteinstellungen festgelegten Faktors wird der Verkauf / die Rausgabe des Artikels in dem Saftkonto verbucht.







Übersicht über die Saftkonten

Die praktische Übersicht der Saftkonten, welche Du unter Artikel – Bestände – Pfandkonten findest, bietet Dir die Möglichkeit, alle Saftkontostände aller Kunden, dessen Produkte Du angenommen hast oder wieder in Form des fertigen und verarbeiteten Produkts aushändigt und per Rechnung verbucht hast, in einer Übersicht anzeigen zu lassen. In einer Tabelle gibt es neben dem Artikelnamen, der Artikelnummer, dem entsprechenden Kunden und dem Stand des Kontos (also die Menge des vom Kunden Kunden abgegebenen Produkts) die Möglichkeit sich die einzelnen Bewegungen zu diesem Konto mit einem Klick auf das Symbol ganz rechts einer jeden Zeile unter „Bewegung“ statistisch anzeigen zu lassen.


Übersicht über die Saftkonten in der Kundenakte

Die Bewegungen und eine Übersicht über die Saftkonten eines bestimmten Kunden kannst Du auch in der Kundenakte nachvollziehen. Gehe dafür in der Kundenakte auf den Reiter System. Dort findest Du ebenfalls eine Tabelle unter „Übersicht der Pfand/Saftkonten“, welche den aktuellsten Stand des Saftkontos des entsprechenden Kunden aufzeigt.

Übersicht über die Saftkonten in der Auftragsmaske

Sofern Du in den Systemeinstellungen eingestellt hast, dass "Pfandartikel/Saftkonten in Auftrag als Icon angezeigt" werden, hast Du die Möglichkeit mittels Klick auf das entsprechende Symbol in der Auftragsmaske den Stand des Saftkontos für den Kunden des Auftrags anzeigen zu lassen.

Übersicht über die Saftkonten in der Kasse

Sofern Du in den Systemeinstellungen eingestellt haben, dass "Pfandartikel/Saftkonten in Kasse als Icon angezeigt" werden, hast Du die Möglichkeit mittels Klick auf das Feld "Pfandkonten" rechts in der Kasse den Stand des Saftkontos für den Kunden des Kassenauftrags anzeigen zu lassen.