Bankeinzug

Aus Weinbau-online.de Handbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Siehe auch: Sammel-Lastschrift, Sepa-Lastschrift, DTA-Datei, XML-Datei.

Im Programm können Bankeinzugsdateien oder SEPA-Lastschrift-Dateien im XML-Format erstellt werden. Diese Dateien können dann wiederum in Ihr Banking-Programm importiert werden umd automatisch Zahlungen einzuziehen. Interessant kann auch der Artikel zur festlegung der Tage bis zum Bankeinzug sein: Bankeinzug Tage. Zur Erstellung gibt es insgesamt 3 Wege:


Einzel-Einzug über die Auftragsliste

Nach Erstellung der Rechnung sehen Sie in der Liste der unbezahlten Aufträge den Auftrag mit einem blauen € Symbol (Wenn im Kunden die Bank-Daten mit IBAN und BIC sauber hinterlegt wurden und wenn in Ihrem Konto unter System - Dokumente die Einstellungen für den Export vollständig eingetragen wurden). Sie können nun darauf klicken und erhalten eine SEPA-Datei, die Sie in Ihr Banking-Programm zum Bankeinzug importieren können. Außerdem kann man über den Druckmanager alle erstellten Aufträge mit SEPA-Abbuchung (ehem. DTA) eines Tages in nur einer Datei rauslassen. Alternativ können Sie das natürlich auch manuell in der Software zu Ihrer Bank durchführen. Zur Vorgehensweise des Imports in Ihre Banking-Software, lesen Sie bitte die Anleitungen Ihrer Bank dazu.

 Hinweise zu den Einstellungen: die Gläubiger-ID hinterlegen Sie unter
 System / Dokumente / Allgemein (oben rechts).
 Die Mandatsreferenz (soweit benötigt) hinterlegen Sie im 
 Kunden (Bearbeiten-Modus und dann 3. Block).


Sammel-Einzug über den Druckmanager

Unter dem Punkt SEPA (ehemals DTA) können Sie sich zu allen ausgewählten Aufträgen die SEPA Angaben für den Bankeinzug in einem gemeinsamen Dokument im Druckmanager ausgeben lassen.


Einzüge für Monatsbeiträge etc.

Am Ende einer Selektion können Sie für eine Gruppe an Kunden einen beliebigen Betrag einziehen. Gehen Sie dazu im letzten Schritt in den Reiter "Auftrag" in der Selektion und hier dann auf "Multi-Bankeinzug". Diese Option bietet sich z.B. für monatlich oder jährlich wiederkeherende Beiträge z.B. bei Vereinen oder Leasing von Weinstöcken etc. an.

Häufige Fragen und Probleme

Bei der SEPA-Verarbeitung ist ein Fehler aufgetreten

In der Datei ist ein Fehler, der z.B. durch ein falsches Zeichen oder eine fehlerhafte IBAN etc. ausgelöst wurde. Schauen Sie sich die Fehlermeldung genau an und finden Sie das Wort "LINE". Hier ist eine Zahl angegeben, die die Zeile beschreibt, in der der Fehler auftritt. Gehen Sie nun wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die datei mit dem Editor (Rechtsklick bearbeiten)
  2. Gehen Sie in die Zeile wie in LINE beschrieben
  3. Schauen Sie zu welchem Kunden der Eintrag gehört (die Daten stehen da drum herum)
  4. Korrigieren Sie die Kundendaten und
  5. exportieren Sie die Datei erneut